Presse, Teak Inside

Life Forestry feiert den "Welttag des Baumes" mit Teakplantagen Aufforstung in Ecuador

Rechtzeitig zum „Welttag des Baumes“ am 25. April, entwickelte die Life Forestry Group eine neue, schonende Teakholz-Anpflanzmethode.

Was aber ist der  „Welttag des Baumes“ ?

Die Geschichte:

Einer der ersten Siedler des noch jungen Staates Nebraskas, der Farmer Julius Sterling Morton, rief diesen Tag ins Leben, nachdem er selbst seine Farm jahrelang mit Bäumen und Büschen umpflanzt hatte, um den Boden vor der Erosion zu schützen. Er forderte mit seiner „Arbor Day-Resolution“ die Regierung Nebraskas auf, einen jährlichen Tag des Baumes einzuführen,und hatte Erfolg.

Am 25. April 1952 feiert Deutschland seinen ersten Tag des Baumes und Professor Dr. Theodor Heuß, erster Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, pflanzte einen Ahornbaum.

Oft genug schrumpft der Aktionismus am Tag des Baumes allerdings auf rein symbolische Ausmaße: Hier und da werden ein paar Bäumchen gepflanzt, um uns und vor allem unserer Jugend die Wichtigkeit dieser standhaften Spezies klarzumachen.

Nicht so bei Life Forestry. Der Teakplantagen-Betreiber verpflichtet sich zu nachhaltigem, umweltverträglichen und sozialverantwortlichen Teakholzanbau.

Die neu entwickelte Teakholz-Anpflanzmethode:

Gerade in diesen Tagen forstet die Life Forestry Ecuador SA ihre Teakplantagen Santa Maria I-III nach FSC Richtlinien auf und entwickelte in ihrem Bestreben einer immer ökologischeren und umweltverträglicheren Teakholz Aufforstung ein neues Verfahren zur Teakholz Anpflanzung.

Mit dieser durch unserer Forstingenieure neu entwickelten Methode können die Teaksetzlinge jetzt ohne zeitliche Verzögerung gepflanzt werden.

Hierzu gräbt der Bulldozer zuerst eine Rinne auf und bringt damit feuchte Erde nach oben.

Teakholz Aufforstung in Ecuador, Santa Maria I-III
Teakholz Aufforstung in Ecuador, Santa Maria I-III, 24.04.09

Dann fährt der Traktor mit einer Bodenfräse über den Teakplantagen-Boden und zerkleinert die aufgeworfenen Schollen.

Somit können die Teak-Setzlinge mit feinster, nährstoffreicher Muttererde angereichert, durch unsere Teakplantagen-Mitarbeiter  gepflanzt werden.

Life Forestry Mitarbeiter bei der sorgfältigen Pflanzung der Teakstzlinge
Life Forestry Mitarbeiter bei der sorgfältigen Pflanzung der Teaksetzlinge. 24.04.09

Ein wichtiger Vorteil dieser Methode: Der Einsatz von Düngemitteln verringert sich.

Mit FSC-zertifizierten Teakholz-Aufforstungen von Life Forestry in Mittel- und Südamerika schützen Sie den Regenwald, das Weltklima und schaffen soziale und faire Arbeitsplätze. Wer ökologisch und nachhaltig in Bäume, Umwelt- und Naturschutz investiert, kann dabei sogar noch spannende Renditen erzielen.

 

  Welttag des Baumes (740,2 KiB, 1.733 hits)