Presse

Wie kontrolliert der FSC® Unternehmen während der Corona-Pandemie?

Seit über zwei Monaten schon ist der internationale Fernverkehr so gut wie zum Erliegen gekommen. Lockdowns, Grenzschliessungen, Einreiseverbote und die Einstellung des fast gesamten Flugverkehrs sorgen dafür, selbst wichtigste Geschäftsreisen grösstenteils ausfallen müssen. Während sich Vieles im Homeoffice erledigen lässt, sind diese Einschnitte für Organisationen, wie dem FSC® (kurz für Forest Stewardship Council), umso gravierender. Die Durchführung der Zertifizierungen von Betrieben weltweit wird jedoch auch zu diesen Zeiten noch gewährleistet.

News Costa Rica, News Ecuador, Teak Inside

Warum brennen die Plantagen der Life Forestry nicht?

Es scheint in den letzten Jahren als würde ein Rekordsommer den jeweils vorherigen übertrumpfen wollen. Hitzehöchstwerte stellen einander wieder und wieder ein – und das nicht nur in Deutschland. Einhergehend mit den extremen Temperaturen und dem oftmals viel zu trockenen Klima ist eine erhöhte Waldbrandgefahr. Vielen sind die Bilder der Buschfeuer in Australien noch sehr präsent im Gedächtnis geblieben, damals brannte das Land, teils unkontrollierbar heftig, von Juni 2019 bis März 2020 durchgehend.

Teak Inside

Die wichtigsten Fragen rund um den FSC®

Bereits seit vielen Jahren bekennt sich die Life Forestry zu nachhaltiger sowie schonender Plantagen-Bewirtschaftung gemäss der Richtlinien des Forest Stewardship Council® und lässt von diesem seither zahlreiche Teakplantagen jährlich vor Ort begutachten und zertifizieren.

Auch auf dem internationalen Markt gewinnt FSC®-zertifiziertes Holz zunehmend an Bedeutung und jedem dürften, selbst beim üblichen Wocheneinkauf bereits Produkte, die auf ihrer Verpackung das Siegel tragen, in die Hände gefallen sein. Trotzdem herrscht zu grossen Teilen noch immer Unklarheit darüber, was diese Bescheinigung genau bedeutet und beinhaltet. Die Life Forestry klärt die wichtigsten Fragen rund um den FSC®.