Presse

Unabhängiger Prüfbericht bestätigt der Life Forestry Teak-Plantage "La Aldea" ein deutlich höheres Wachstum

Mein Name ist Dr. Diego Perez.

Ich komme aus Costa Rica und habe dort eine deutsche Schule besucht. Ich habe unter anderem in Europa Forstwirtschaft studiert und an der Universität von Helsinki meine Dissertation über Teak verfasst. Heute leite ich eine Beratungsgesellschaft für forstwirtschaftliche Themen in Costa Rica.

Dr. Diego Perez auf Kontrollbesuch in der Teak-Plantage "La Aldea" / Costa Rica.
Dr. Diego Perez auf Kontrollbesuch in der Teak-Plantage "La Aldea" / Costa Rica.

Ich habe das Waldprojekt “La Aldea”, in San Carlos, Alajuela, Costa Rica, vom 23-25 September 2009 im Auftrag der Life Forestry Group evaluiert. Mein Auftrag war die Erstellung eines unabhängigen Gutachtens über den Zustand und die Leistungsfähigkeit der Plantage, die Analyse des aktuellen Wachstums und die daraus resultierenden Erwartungen bezüglich Wachstums und zukünftiger Erträge.

Die Teak-Plantage “La Aldea” weist eine für die Region San Carlos typische Wachstumsrate auf. Die Messunterlagen der Jahre 2006, 2007, 2008 sowie die aktuellen Messungen, die ich im Rahmen des Gutachtens durchgeführt habe, zeigen im Allgemeinen eine positive Zunahme mit einer Lineartendenz im jährlichen Wachstum.

Kontrolle der Erdeintragung der Teakholz-Pflanzen auf "La Aldea" in Costa Rica.
Der nährstoffreiche Boden ist tief genug (mehr als 60 cm) für die Anpflanzung von Teakholz-Setzlingen.

Die 2009 ausgeführten Messungen weisen darauf hin, dass in den kommenden Jahren sogar ein deutlich höheres Wachstum möglich ist, als auf den übrigen Teakwäldern in diesem Gebiet. Im Vergleich mit den wissenschaftlich überprüften Wachstumskurven für Teakholz in Costa Rica, liegt das “La Aldea Projekt” zwischen dem Medium und den hohen Wachstumskurven. Das lässt einen möglichen DBH (Diameter at Breast Height = Brusthöhendurchmesser) zwischen 33 und 42 cm am Ende des Rotationszeitraums erwarten.

Die Plantagen sind ausgezeichnet gepflegt, die Durchforstung zeitig gemacht, die Ästung bis zur empfohlenen Höhe durchgeführt und die Holzstämme sind von gute Qualität. Das Terrain ist flach bis hügelig und erweist sich mit Steigungen bis 10% als ideal für die Kultivierung des Teakholzes. Der Boden ist tief genug (mehr als 60 cm) für den Anbau von Teakholz-Wurzeln, die bereits heute Tiefen von bis zu 45 cm erreichen.

Spider-Monkey ( Klammeraffe) in  den Plantagen der Life Forestry Group
Spider-Monkey ( Klammeraffe) in den Plantagen der Life Forestry Group

Alle gemessenen Bäume sind fortlaufend nummeriert und geocodiert und verfügen über eine Aluminiumplakette mit entsprechender Bezeichnung. Es gab keinerlei Hinweise auf mögliche Schädlinge oder Krankheiten. Das Waldprojekt “La Aldea” weist als Teakholz-Plantage zwar Elemente einer Monokultur auf, es ist jedoch in einem natürlichen Waldökosystem eingebettet, und funktioniert daher als Teil eines Biosystem für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt.

Dr. Diego Perez
www.ambientetierra.com

  Evaluation Report Finca La Aldea Dr Perez (980,3 KiB, 1.451 hits)

„Ökologisches Bewusstsein, Vertrauen und Sicherheit, aber auch soziale Verantwortung sind die Grundlage jeder Investition. Davon sind wir überzeugt und danach handeln wir!“