Presse

Schwierige Zeiten für Investoren

Solar- und Windkraft verliert an Attraktivität

Der drastische Preisverfall bei Solarmodulen droht vielen Firmen das Genick zu brechen. Die drastische Kürzung der Solarförderung lässt die Renditen der Investoren schmelzen.

Der Offshore-Windenergie droht der Kollaps wegen Engpässen in der Anbindung an die Stromnetze. Wer dennoch ökologische und nachhaltige Renditen erzielen will setzt auf Holzinvestment wie Teakholz bei Life Forestry.

 Offshore-Windenergie
Offshore-Windenergie vor der Küste Dänemarks

China macht Druck und überschwemmt den Weltmarkt mit billigen Solarmodulen. Waren es 2004 noch sieben Prozent Weltmarktanteil, so steuerten die Asiaten 2010 bereits auf 45 Prozent am weltweiten Photovoltaik-Umsatz zu. Das entspricht etwa 36 Milliarden Dollar. Im gleichen Zeitraum ging der Umsatz der deutschen Hersteller von 69 auf 21 Prozent zurück.

Investoren suchen nach alternativen Anlageformen

Die langjährige Förderung hat Deutschlands Solarfirmen offenbar träge gemacht und den Druck am Markt werden mache Unternehmen nicht überleben. Die Politik reagiert und drosselt nun die Solarförderung. Während die deutsche Solarbranche mit innovativen Produkten die Flucht nach vorne antreten muss, schauen sich Investoren nach alternativen Renditeobjekten um.

CEO Life Forestry Lambert Liesenberg
CEO Life Forestry:    Lambert Liesenberg

Lambert Liesenberg, CEO von Life Forestry Switzerland AG, sieht die Diskussion um Solarprojekte gelassen: „Die Solar-Renditen für Anleger können auf Dauer nur sinken, denn die Stromverbraucher haben wenig Verständnis für hohe Dauer- subventionen von Solardächern und Solarparks. Ökologisch-nachhaltig investieren ist en vogue. Aber sowohl Solarenergie als auch Windkraft stehen vor immensen Problemen. Ist damit wirklich Rendite zu machen? Stattdessen lohnt sich jederzeit ein Investment in Holz. Die Nachfrage steigt, das Angebot sinkt – beste Aussichten für langfristig maximale Renditen.“

Als Spezialist für Teakholz-Aufforstung kennen die Manager von Life Forestry Switzerland AG die Gegebenheiten des weltweiten Holzmarktes und sehen moderne Geschäftsmodelle wie Solarenergie oder Windkraft kommen und gehen. Sobald ein neuer Markt sub- ventioniert wird, gehören die ersten kundigen Investoren zu den Profiteuren, denn anfangs sind die Zuschüsse am höchsten.

Doch die Letzten beissen die Hunde: je stärker die Förderung gekürzt wird umso geringer sind für Anleger die Renditen. Während Teakholz-Investoren bei Life Forestry 20 Jahre lang mit Top-Renditen von bis 12% p.a. und mehr rechnen können, bringen es Solardächer nach Berechnungen des Magazins “Finanztest” der Stiftung Warentest realistisch gerechnet auf bis zu sieben Prozent. Und wenn Hauseigentümer einen Teil des produzierten Stroms selbst verbrauchen kann die Anlage sogar acht Prozent erzielen.

 Solaranlage
Solaranlage: Minergiehaus von ch-info.ch

Längerfristig sind die goldenen Solar-Renditezeiten allerdings vorbei. Die Bundesnetz- agentur hat bereits eine Absenkung der Photovoltaik-Einspeisetarife ab Januar 2012 veröffentlicht. Demnach wird die Solarförderung um etwa 15 Prozent sinken und die Einspeisevergütung dann je nach Anlagengröße zwischen 17,94 und 24,43 Cent je Kilo- wattstunde liegen. Für Investoren bedeutet das einen Rückgang der Renditen in Richtung fünf Prozent.

Anleger die langfristig eine anhaltend hohe Nettorendite suchen, sind mit Investments in nachwachsende Rohstoffe wie Teakholz deutlich besser bedient. Das Aufforstungs-programm für Teakholz der Life Forestry Ländergesellschaften in Costa Rica und Ecuador basiert auf historischen Fundamentaldaten, die über viele Jahrzehnte kontinuierliche Preissteigerungen für tropische Edelhölzer aufzeigen.

Die das Weltangebot traditionell übersteigende Weltnachfrage garantiert auch nach allen Prognosen von Sachverständigen weitere Wertsteigerungen für diese Hölzer in den kommenden Jahrzehnten. Allein die immense Nachfragesteigerung der prosperierenden Volkswirtschaften in Südostasien und Südamerika sorgt für eine immer grösser werdende Diskrepanz zwischen Nachfrage und Angebot und damit für viel Preisfantasie.

Lukrative Renditeaussichten

Anders als bei Solartechnik mit rückläufiger Staatsförderung und sinkender Rendite-perspektive, ist ein Teakholzinvestment ein stabiler Portfoliobaustein mit Inflationsschutz und hoher Nettorendite von bis zu 12% p.a. und mehr für die Dauer von bis zu 20 Jahren. Dazu kommt ein hoher ökologischer Nutzen, denn ein Teakinvestment bei Life Forestry Switzerland AG leistet einen wichtigen Beitrag zur CO2-Kompensation, schafft effektiven Klimaschutz und tritt dem Raubbau am tropischen Regenwald entgegen.

Mit einem Teak-Direktinvestment können Anleger Ihren persönlichen Beitrag zur Nach- haltigkeit der Teakholz-Aufforstung leisten. Unter www.lifeforestry.com finden Sie aus- führliche Informationen über die engagierte Tätigkeit der Life Forestry Group mit ihren Ländergesellschaften in den tropischen Breiten von Süd- und Mittelamerika.

 

  Schwierige Zeiten für Investoren in Solar- und Windkraft (315,3 KiB, 1.529 hits)