News Costa Rica

Life Forestry unterstützt Entwicklung in Costa Rica

Bundespräsident Gauck: Costa Rica hat
Vorbildrolle in Lateinamerika

Bundespräsident Joachim Gauck hat die Präsidentin von Costa Rica, Laura Chinchilla Miranda, zum Auftakt ihres zweitägigen Staatsbesuchs in Deutschland empfangen. Es ist der erste Besuch der Präsidentin in der Bundesrepublik.

Das Treffen beider Staatsoberhäupter begann mit der Begrüßung mit militärischen Ehren in Schloss Bellevue. Auf dem Programm stand aber auch ein Staatsbankett, das der Bundespräsident zu Ehren von Präsidentin Chinchilla in Schloss Bellevue gab.

Bundespräsident Joachim Gauck
Bundespräsident Joachim Gauck und die Präsidentin von Costa Rica, Laura Chinchilla Miranda, anlässlich ihres zweitägigen Staatsbesuchs in Deutschland. © www.bundespraesident.de

“Deutschland und Costa Rica verbinden historisch gewachsene, freundschaftliche und enge Beziehungen. Sie gründen in der deutschen Einwanderung im 19. Jahrhundert und wurden in den 1980er Jahren durch den sogenannten San José-Prozess gefestigt. Kernelemente der Beziehungen zwischen Deutschland und Costa Rica sind der Handels- und Wirtschaftsaustausch, die langjährige, erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit, die rege Kooperation bei Umwelt- und Klimaschutzthemen sowie der kulturelle und wissenschaftliche Austausch,” erläuterte Bundespräsident Joachim Gauck.

Er lobte weiterhin die Vorbildrolle Costa Ricas in Lateinamerika. Er bewundere, dass das Land auf eine Armee verzichten könne und zudem in letzter Zeit Anstrengungen für einen besseren Umweltschutz unternommen habe. Für die Zukunft sei zudem geplant die Zusammenarbeit beider Länder im Bildungsbereich zu verbessern.

Life Forestry bestätigt die Einschätzung des deutschen Bundespräsidenten. Schon seit Jahren engagiert sich der Spezialist für Teak-Investments in Costa Rica. Dazu gehört ein Know How Transfer in forstwirtschaftlicher Hinsicht, vor allem aber auch die Schaffung von Arbeitsplätzen in strukturschwachen, ländlichen Gebieten. Life Forestry sorgt mit seinem Aus- und Weiterbildungsprogramm dafür, dass die Mitarbeiter vor Ort den nachhaltigen Umgang mit der Natur verstehen und umsetzen.

Schulung der Life Forestry Waldarbeiter in Costa Rica durch Forst-Ing. Dr. Diego Perez
Schulung der Life Forestry Waldarbeiter in Costa Rica durch Forstdirektor Dr. Diego Perez

Auch in Sachen Bildungspartnerschaft übernimmt Life Forestry bereits heute eine wichtige Rolle. So werden schon seit Jahren zahlreiche Schulen in der Nähe der Plantagenstandorte finanziell unterstützt.

Für Life Forestry rechnet sich dieses Engagement. “Durch die gute Vernetzung in der Region sind wir ein beliebter Arbeitgeber,” betont Life Forestry Forstdirektor Dr. Diego Perez. Diese motivierten Mitarbeiter bedeuten schliesslich aber auch eine gute Arbeitsleistung, was sich im hervorragenden Wachstum der Life Forestry Teakplantagen mehr als deutlich ablesen lässt.

Lukrative Renditeaussichten

Mehr über renditestarke und langfristig inflationsgeschützte Investitionsmöglichkeiten in Costa Rica und Ecuador finden Sie unter: www.lifeforestry.com

 

  Life Forestry unterstützt Entwicklung in Costa Rica.pdf (211,3 KiB, 1.267 hits)