Life Forestry Group » Dezember 10th, 2019

Seit über 15 Jahren Renditen von durchschnittlich über 20 Prozent

Auch 2019 bleibt Holz der Outperformer unter den Anlagen. Wer auf der Plattform finanzen.ch die Entwicklung der Rohstoffpreise analysiert, wird feststellen, dass Holz zu den besten und sichersten Anlageformen gehört. Denn ganz gleich welche Einstellung bei der Chartanalyse vorgenommen wird, es steht immer ein dickes Plus im zweistelligen Bereich.

In den vergangenen 12 Monaten legte der Index für den Rohstoff Holz um 26 Prozent zu. In der 3-Jahres-Betrachtung sind es 26,3 %, auf 5 Jahre betrachtet immer noch sagenhafte 20,4 % und selbst in der Maximalbetrachtung der vergangenen 15 Jahre weist der Rohstoff Holz ein Plus von 21,6% auf.

Index für den Rohstoff Holz – Betrachtungszeitraum 1 Jahr. Quelle: finanzen.ch
Index für den Rohstoff Holz – Betrachtungszeitraum 15 Jahre. Quelle: finanzen.ch

Die Begründung dafür ist recht einfach. Holz wird als Werkstoff für unterschiedlichste Einsatzzwecke benötigt und ist kaum substituierbar. Ganz im Gegenteil – das zunehmende Bewusstsein für die Umwelt rückt Holz als ökologisch-nachhaltigen Werkstoff noch mehr in den Fokus.

Artikel weiterlesen »
Life Forestry Group » Oktober 1st, 2019

Aufforstungsprogramm von Life Forestry als Vorbild für Deutschland

Die deutsche Bundesregierung hat im Jahr 2007 ihre Biodiversitätsstrategie beschlossen. Diese besagt, dass bis zum kommenden Jahr insgesamt 5 Prozent der deutschen Wälder nicht mehr aktiv bewirtschaftet werden sollen, um der Natur wieder ungestörte Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten.

Tatsächlich sieht die Bilanz nach fast 13 Jahren bescheiden aus, wie eine Umfrage von Frontal21 zeigt https://www.zdf.de/nachrichten/heute/deutschland-verfehlt-waldschutzziele-frontal-21-102.html . Gerade einmal drei Bundesländer haben das Ziel erreicht, während vor allem die beiden waldreichsten Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg noch deutlich hinterherhinken. Ausgerechnet das von einem grünen Ministerpräsidenten regierte Baden-Württemberg bildet das Schlusslicht in Deutschland.

Artikel weiterlesen »
Weitere fotos ansehen
Life Forestry Group » September 9th, 2019

Aktuelle CO2-Steuer in Schweden fast so teuer wie LifeForestry Teakplantagen

In der aktuellen Diskussion um die Einführung einer CO2-Steuer in Deutschland gehen die Meinungen noch weit auseinander. Klar ist aber, dass quer durch alle Parteien der Wille nach Klimaneutralität wächst. In Schweden gibt es die CO2-Steuer übrigens schon seit 1991. Und das skandinavische Land hat ein klares Bekenntnis zur Klimaneutralität bis 2045.

Die CO2-Steuer soll bei der Umsetzung helfen. Aktuell liegt diese in Schweden bei umgerechnet rund 115 Euro je Tonne CO2. Diese Zahl ist bemerkenswert, lässt sie sich doch sehr gut in Relation zu den Teakplantagen von Life Forestry setzen.

Ein Hektar ökologisch-nachhaltig bewirtschafteter, zertifizierter Teakplantage von Life Forestry, mit entsprechenden Schutzzonen bindet innerhalb seines Wachstumszyklus rund 300 Tonnen CO2. Das wiederum entspricht in etwa dem lebenslangen Verbrauch eines durchschnittlichen Westeuropäers.

Ein Schwede, zahlt also für 300 Tonnen CO2, die er in seinem Leben verbraucht, in seiner Heimat nach heutigem Stand eine Steuer von rund 34.500 Euro. Würde er stattdessen einen Hektar Teakwald von Life Forestry pachten, dann könnte er sich mit annähernd dem gleichen Betrag nicht nur die Steuern sparen, sondern stattdessen einen hohe Rendite erzielen. Das ist echter Klimaschutz, der sich auch finanziell auszahlt.

Artikel weiterlesen »