life forestry » März 14th, 2012

Brasilien wird zum Problemstaat beim Umweltschutz

20 Jahre ist es her, da fand in Rio der erste Umweltgipfel statt, bei dem die Grundsteine  einer Klimakonvention gelegt wurden, die später zum sogenannten Kyoto-Protokoll führten.
Artikel weiterlesen »

life forestry » Februar 14th, 2012

Schon vor über 3000 Jahren kam es zur ersten grossflächigen Abholzung von Regenwald in Afrika. Seinerzeit lebten vor allem Nomandenstämme im dichbewaldeten Zentralafrika.

Als die Volksgruppe der Bantu sich ausbreitete, endete die Zeit der Jäger und Sammler im Regenwald. Stattdessen fällten die Bantu im grossen Stil Bäume um Platz für Ackerbau zu schaffen und mit eigen gewonnener Holzkohle Eisenerz für Waffen und Werkzeuge zu verarbeiten.
Artikel weiterlesen »

life forestry » Januar 12th, 2012

Eine Milliardenstrafe wegen Umweltschäden im Amazonasgebiet verhängte ein Gericht in Ecuador gegen den US-Ölkonzern Chevron. Damit unterstreicht Ecuador seine im Grund- gesetz verankerte Bekennung zum Umweltschutz und kümmert sich aktiv ums Klima – genau wie die Life Forestry Switzerland AG mit ihrem Aufforstungsprojekt.
Artikel weiterlesen »

life forestry » Januar 9th, 2012

Hat Biosprit eine schlechtere Klimabilanz als traditioneller Kraftstoff?

In Deutschland soll die Biosprit-Quote bis 2020 auf 18% erhöht werden, weil Biokraftstoff als nachhaltig und klimaneutral gilt. Doch in Wirklichkeit belegen neue Studien, dass Biosprit oft eine schlechtere Klimabilanz hat als traditioneller Kraftstoff. Vor allem weil für seine Produktion Waldgebiete vernichtet wird. Auch deshalb ist Aufforstung wie sie von Life Forestry Switzerland AG betrieben wird, dringend notwendig.
Artikel weiterlesen »