Preistendenzen im Teakholzmarkt

Wer schon einmal selber Teakholzpreise recherchiert hat, weiss: Die Preise steigen, und sie können erheblich schwanken, je nachdem, in welchem Land, in welcher Region und vor allem wie das Teakholz angebaut wurde.

Auch das Alter der Teakbäume beeinflusst den Preis stark. Junges Teakholz erzielt deutlich geringere Preise als ausgewachsene, 20-jährige Teakbäume, gerade gewachsenes Teakholz mehr als ungepflegte, von Astlöchern durchbrochene Teakstämme.

Fausgeforstete, fsc-zertifizierte 10-jährige Teakbäume

Kommerziell ausgeforstete, fsc-zertifizierte 10-jährige Teakbäume auf 'La Aldea', Februar 2014. Bild © lifeforestry.com

Zudem hat das Holz auf jeder Stufe der Wertschöpfungskette einen eigenen Preis, angefangen von Bäumen, die noch vor der Ernte verkauft werden, bis zum Vierkantholz, das in einem indischen Frachthafen veräussert wird. Die Ermittlung von Teakpreisen kann deshalb immer nur zu einer Annäherung führen.

Aus Gründen der Planungssicherheit macht sich Life Forestry in regelmässigen Abständen ein Bild von den aktuellen Marktpreisen. Diese Aufgabe ist unerlässlich, um unsere Ertragsprognosen zu überprüfen und unsere Kontakte in den Markt zu pflegen. Ein wichtiger Anhaltspunkt sind Indizes wie der NCREIF oder der Timberland Index, die die Aktienkurse börsennotierter Holzunternehmen abbilden. Sie geben uns einen Hinweis darauf, wie sich die globalen Holzmärkte insgesamt entwickeln.

Gute Preisinformationen werden auch von Organisationen wie der FAO ermittelt, die alle zwei Jahre die Publikation „Teak Ressources and Market Assessment“ veröffentlicht. Ihre Daten ermöglichen es, ein relativ genaues Bild der Preistendenzen im Teakholzmarkt zu erhalten.

Zusätzlich liefert der Tropical Timber Market Report vom ITTO, dem Branchenverband für die tropische Holzindustrie, alle zwei Wochen die Importpreise von Teakholz aus den verschiedenen Regionen.

Plantagenbegutachtung ''Santa Cristina II'', Mai 2014

Plantagenbegutachtung ''Santa Cristina II'', Mai 2014

Neben diesen öffentlich zugänglichen Quellen ist es für Produzenten wichtig, Stichproben bei internationalen Holzhändlern durchzuführen, um die Preise für Teakholz in der von Life Forestry produzierten Qualität und Herkunft abzurufen. Auch der Austausch mit Fachleuten aus Handel und Vermarktung zählt selbstverständlich dazu. Aus diesen zahlreichen Quellen kann ein Durchschnittspreis ermittelt werden, der als Richtwert für Ertragskontrollen und -prognosen dient.

Artikel zum Bericht:
Webseite ITTO »
FAO – Teak Ressources and Market Assessment (pdf) »

Mehr zu Teakinvestments unter:

Life Forestry Switzerland AG – Offizielle Website
„Life Forestry Switzerland AG“ »
„Google+ Aktuelles der Life Forestry Group“ »

Life Forestry Foundation – Offizielle Website
„Life Forestry Foundation“ »

Bilder und Video-Galerien der Life Forestry Switzerland AG:
„Life Forestry Bildergalerien der Teakplantagen“ »
„Life Forestry Bildergalerien auf Flickr “ »
„Life Forestry Videos auf Youtube“ »

 

Life Forestry Pressebericht pdf download Teakpreise-Preisfindung (467,7 KiB)

 

Abgelegt unter: