baumhaushotels-deutschland-baumhaus-kulturinsel-einsiedel-außen-160203-640x300

Utopia.de stellt die schönsten Baumhotels Deutschlands vor. Bild: © Kulturinsel Einsiedel

Im Wipfel eines Baumes schlafen und die Welt aus der Eichhörnchenperspektive betrachten – das ist für viele Menschen ein Kindheitstraum. Immer mehr Baumhaushotels lassen diesen Traum nun Wirklichkeit werden. Und in dieser Welt aus Holz bleibt kein Wunsch offen.

Mitten im Wald sollen sie stehen. Aus dem Fenster soll man Baumkronen und den Sternenhimmel sehen. Beim Frühstückskaffee kann ein vorwitziger Vogel vorbeischauen. Und nachts, wenn die Grillen zirpen, das Holz leise arbeitet und man den würzigen Waldduft einatmet, dann kommt eine wohltuende Ruhe, wie man sie sonst kaum mehr kennt.

Wer im Baumhaus übernachtet, der ist umgeben von Holz. Und das fühlt sich so gut an, dass immer mehr Baumhaushotels gezimmert werden. Angefangen bei der urig-schlichten Variante mit Komposttoilette bis hin zur Edelhütte mit Whirlpool, Fussbodenheizung und Kamin. So lassen sich sogar Winternächte besonders behaglich auf dem Baum verbringen.

Das Portal für Nachhaltigkeit Utopia.de hat die acht schönsten Baumhaushotels in Deutschland, die so schöne Namen tragen wie „Baumgeflüster“, „Baumpalast“ oder „Tree Inn“, auf seiner Seite zusammengestellt.

Und weil auf Baumwipfelhöhe in frischer Luft die Gedanken so wunderbar kreisen und sich neu ordnen können, sind findige Bauherren nun auf die Idee gekommen, auch Büros im Blätterwerk einzurichten. Die natürlichen Baumaterialien Holz und Glas fügen sich harmonisch in die Umgebung ein. Und von oben hat man einfach eine ganz andere Perspektive. Neuester Coup ist das „Treehouse“ im belgischen Hechtel-Eksel, ein komplettes Konferenzzentrum aus Holz und Glas auf Stelzen.

Die Ideen für Bauwerke aus Holz gehen also nicht aus, im Gegenteil. Holz erfreut sich als natürliches Baumaterial zunehmender Beliebtheit.