Life Forestry zeigt wie sich Waldschutz und Holzwirtschaft bestens vertragen.

Der Wald ist ein wichtiger natürlicher Lebensraum, ein wertvolles Naturerbe und unverzichtbare Ressource für die Menschen. Der Wald hat viele Facetten und Funktionen die in nahezu allen Lebensbereichen von Mensch und Tier wirken.

2011 - Jahr der Wälder

2011 - Jahr der Wälder (Bild: © www.un.org)

Der Wald prägt ganze Landschaften, ungezählten Tieren und Pflanzen ist er Heimat und Refugium, er schützt Klima, Wasser und Boden, er liefert uns den umweltfreundlichen, nachwachsenden Rohstoff Holz, er gibt Arbeit, Erholung und Naturerleben und er gibt uns die Luft die wir zum Atmen brauchen.

Waldprodukte prägen unsere Alltagswelt, umgeben uns, helfen uns, unterrichten und unterhalten uns, werden als selbstverständlich hingenommen, ohne dass wir darüber nachdenken. Nicht nur der Wald in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist für uns wichtig.

Auch die Wälder in anderen Regionen dieser Erde, in Sibirien, am Amazonas, auf den indonesischen Inseln oder im Kongobecken sind auf vielfältige Weise untrennbar mit uns, unserer Umwelt und unserer Lebensqualität verbunden. Der Wald prägt unsere Kultur – in Deutschland und in der Welt. Ohne ihn würden uns viele wichtige, aber auch ganz alltägliche Dinge fehlen.

Altbaumbestand Life Forestry

Altbaumbestand Plantagen Life Forestry

Kein Wunder also, dass die Vereinten Nationen 2011 zum internationalen Jahr der Wälder gemacht haben. Bedauer-licherweise kommen solche Themen meist erst dann auf die Tagesordnung, wenn es ein akutes Bedrohungsszenario gibt. Und das herrscht beim Wald tatsächlich.

Während schon in den 80er Jahren das Waldsterben und der saure Regen in den gemässigten europäischen Breitengraden für Schlagzeilen sorgen, ist es seit einigen Jahren die bedrohliche Zunahme des illegalen Regenwaldabholzens.

Life Forestry engagiert sich für den Erhalt der Naturwälder und hat hierfür ein ganz eigenes Geschäftsmodell entwickelt. Auf Brachflächen wird Wald schonend, ökologisch und nachhaltig aufgeforstet und einer kontrollierten kommerziellen Nutzung zugeführt. Es entstehen neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere und Investoren können gleichzeitig mit einem finanziellen Engagement hohe Renditen erzielen.

Nicht zu vergessen ist dabei der Umstand, dass Life Forestry mit seiner Arbeit zugleich Aufklärung und Bildung in Mittel- und Südamerika vorantreibt. Wenn die einheimische Bevölkerung um die Bedeutung des Waldes weiss und gleichzeitig in die Lage versetzt wird, auch ohne Abholzen dauerhaft Arbeit und Wohlstand zu sichern, dann sind das die besten Voraussetzungen für den Stopp der Regenwaldabholzung.

Schulung der Life Forestry Waldarbeiter in Costa Rica durch Forst-Ing. Dr. Diego Perez

Schulung der Life Forestry Waldarbeiter in Costa Rica durch Forst-Ing. Dr. Diego Perez

Mehr Informationen zum Internationalen Jahr der Wälder 2011 unter:

International Year of Forests, 2011: www.un.org/en/events/iyof2011/

 

Life Forestry Pressebericht pdf download 2011 - Das Jahr der Wälder (204,2 KiB)

 

Nähere Informationen zu ökologischen und gleichzeitig renditestarken Teak-Investitionen in Ecuador und Costa Rica erhalten Sie unter www.lifeforestry.com

Abgelegt unter: ,