Senior Mauricio Pineda, Mitglied der offiziellen FSC-Zertifizierungsstelle ( GFA-ENVEST) in Costa Rica und  Ecuador besucht unsere Teakholzplantagen „Santa Maria“ in Ecuador.

Er schlägt als erstes eine Besichtigung der Teakplantagen vor um dann in weiterer Folge die Details im Büro besprechen zu können.

Senior Pineda (GFA-Envest) und Agrar-Ingenieur Knut Radicke (Geschäftsführer Life Forestry Ecuador ) in den Plantagen.

Senior Pineda (GFA-Envest) und Agrar-Ingenieur Knut Radicke (Geschäftsführer der Life Forestry Ecuador ) in den Teakholz-Plantagen Santa Maria I-III.

Mit dem Geländewagen sind wir die Teakplantagen Santa Marías abgefahren um die Pflanzungen und Freiflächen zu beurteilen. An verschiedenen Stellen machte Senior Pineda Notizen und Photos für seinen zu erstellenden Bericht.

Senior Pineda macht sich vor Ort Notizen.

Senior Pineda macht sich vor Ort Notizen.

Dabei kam auch die wichtige Frage über den Anteil von ausgewiesenem Biotop im Verhältnis zur Gesamtanbaufläche auf. So machten wir noch einen Abstecher an die Grundstücksgrenzen von Santa Maria III.

Ein wesentlicher Punkt einer erfolgreichen FSC-Zertifizierung ist unter anderem, dass mindestens 5% der Gesamtfläche als Biotop erhalten sein müssen. Aber das wird kein Problem darstellen, da wir jetzt schon mehr als die 5% Biotop ausweisen.

Senior Pineda im Gespräch mit Vorarbeiter Felix Cuanco.

Senior Pineda im Gespräch mit Vorarbeiter Felix Cuanco.

Senior Pineda informiert sich bei unserem Vorarbeiter Felix Cuanco über das Wachstum, die Bodenbeschaffung und den Erfolg unseres neuartigen, ökologischen Bewirtschaftungsmodells.

Senior Pineda mit Bodenproben in der Teakholz-Versuchsanlage.

Senior Pineda mit Bodenproben in der Teakholz-Versuchsanlage.

Senior Pineda erkärt anhand unserer Dokumente und Pläne die Prinzipien und Kriterien der FSC-Zertifizierung. Punkt für Punkt werden diese besprochen. Natürlich wird besonderes Augenmerk auf den exakten Bewirtschaftungsplan gelegt. Zum Vorteil gereicht uns in dieser Frage die langjährige Erfahrung um den FSC – Zertifizierungsprozess unserer Teak- Plantagen in Costa Rica.

Senior Pineda schlägt vor, sich exakt an die umfangreichen Formulare, den Bewirtschaftungsplan und alle weiteren bei FSC eingereichten Dokumente von Life Forestry Costa Rica zu halten um auch für die Teakholz-Plantagen in Ecuador einen zügigen FSC-Zertifizierungsprozess einleiten zu können.

Abschliessend erklärt uns Senior Pineda den nächsten Schritt zur FSC-Zertifzierung:
Er wird einen Bericht verfassen und diesen uns in etwa zwei Monaten zur Revision zusenden um eventuell auftauchende Fragen beantworten zu können.

Auch in Zukunft werden wir weiter über den Verlauf der FSC-Zertifizierung unserer Teakplantagen in Ecuador berichten.

„Vertrauen, Sicherheit und ökologisches Bewusstsein sind die Grundlage jeder Investition. Davon sind wir überzeugt und danach handeln wir.“

Abgelegt unter: , ,