Seit über 15 Jahren Renditen von durchschnittlich über 20 Prozent

Auch 2019 bleibt Holz der Outperformer unter den Anlagen. Wer auf der Plattform finanzen.ch die Entwicklung der Rohstoffpreise analysiert, wird feststellen, dass Holz zu den besten und sichersten Anlageformen gehört. Denn ganz gleich welche Einstellung bei der Chartanalyse vorgenommen wird, es steht immer ein dickes Plus im zweistelligen Bereich.

In den vergangenen 12 Monaten legte der Index für den Rohstoff Holz um 26 Prozent zu. In der 3-Jahres-Betrachtung sind es 26,3 %, auf 5 Jahre betrachtet immer noch sagenhafte 20,4 % und selbst in der Maximalbetrachtung der vergangenen 15 Jahre weist der Rohstoff Holz ein Plus von 21,6% auf.

Index für den Rohstoff Holz – Betrachtungszeitraum 1 Jahr. Quelle: finanzen.ch
Index für den Rohstoff Holz – Betrachtungszeitraum 15 Jahre. Quelle: finanzen.ch

Die Begründung dafür ist recht einfach. Holz wird als Werkstoff für unterschiedlichste Einsatzzwecke benötigt und ist kaum substituierbar. Ganz im Gegenteil – das zunehmende Bewusstsein für die Umwelt rückt Holz als ökologisch-nachhaltigen Werkstoff noch mehr in den Fokus.

Es gibt aber nicht nur eine umweltschutzgetriebene Nachfrage nach Holz. Vielmehr steigt neben dem Pro-Kopf-Verbrauch auch die Anzahl der Menschen weltweit und damit die Nachfrage nach Holz. Demgegenüber steht eine Entwicklung, die von Abholzung und nicht von Aufforstung geprägt ist. Das bedeutet, dass trotz steigender Nachfrage das Angebot sinkt. Und genau das führt schon seit vielen Jahren zu einem dauerhaften Preisanstieg von Holz. Analysten sind sich einig, dass diese Entwicklung auch in den kommenden Jahrzehnten noch anhalten wird. Gerade der Höchststand beim Holzpreis im dritten und vierten Quartal 2017 zeigt wohin die Kurse sich bereits in den kommenden Jahren entwickeln werden. Holz eignet sich daher hervorragend als Anlageobjekt – darüber herrscht weltweit Einigkeit unter den Experten

Um dabei Schwankungen an Aktienmärkten auszuschliessen oder sich von der Entwicklung einzelner Unternehmen unabhängig zu machen, bietet sich ein Direktinvestment in Holz an. Hierbei steht Teakholz an erster Stelle. Denn einerseits handelt es sich um ein sehr schnellwachsendes und gleichzeitig kostbares Edelholz. Andererseits kennt der Teakbaum kaum natürliche Feinde, und die tropischen Anbauregionen in Mittel- und Südamerika werden auch künftig, im Gegensatz zu Anbauflächen in Europa, kaum von einem möglichen Klimawandel betroffen sein.

Kunden der Life Forestry Switzerland AG, dem weltweiten Marktführer für Geldanlagen in Teak, wissen das schon lange und profitieren von den herausragenden Perspektiven. Vor dem Hintergrund der bevorstehenden Preisentwicklungen bleibt der Zeitpunkt für ein Investment auch aktuell noch attraktiv, betont Life Forestry CEO Lambert Liesenberg.

Abgelegt unter: , , , , , ,