Costa Rica punktet mit hoher Pressefreiheit

Ländern mit einer hohen Pressefreiheit sind häufig wirtschaftlich stabil – und umgekehrt.

Deshalb begrüßt es Life Forestry, dass die unabhängige Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen dem Staat Costa Rica wieder eine sehr hohe Pressefreiheit attestiert hat.

Wie hoch, das wird beim Betrachten der „Weltkarte der Pressefreiheit“ von 2014 sichtbar, wo Costa Rica als weißer Fleck zwischen vielen rot markierten Ländern hervorsticht.

Weltkarte der Pressefreiheit

Reporter ohne Grenzen: Weltkarte der Pressefreiheit

Damit erhält Costa Rica in Bezug auf die Pressefreiheit einen ähnlichen Rang wie die meisten Staaten Europas. Tatsächlich schneidet Costa Rica beim Ranking sogar besser ab als Länder wie Grossbritannien, Frankreich oder Italien.

Auch Ecuador hat als Demokratie seine Pressefreiheit stetig weiter entwickelt. Seit 2013 hat es seine Position in dem globalen Länderranking noch einmal um 25 Punkte verbessern können. Das waldreiche Land bewegt sich heute auf Augenhöhe mit zahlreichen EU-Staaten. Diese Entwicklung wird auch von den forstwirtschaftlichen Fachleuten von Life Forestry bestätigt, die unsere Teakholzforste auf insgesamt 18 Fincas in Costa Rica und Ecuador betreuen. Wir sagen: Weiter so!

Quellen:
„Reporter ohne Grenzen“ »
„Weltkarte der Pressefreiheit (pdf-download) “ »

Life Forestry Switzerland AG – Offizielle Website
„Life Forestry Switzerland AG“ »
„Google+ Aktuelles der Life Forestry Group“ »

Life Forestry Foundation – Offizielle Website
„Life Forestry Foundation“ »

Bilder und Video-Galerien der Life Forestry Switzerland AG:
„Life Forestry Bildergalerien der Teakplantagen“ »
„Life Forestry Bildergalerien auf Flickr “ »
„Life Forestry Videos auf Youtube“ »

 

Life Forestry Pressebericht pdf download Reporter ohne Grenzen (133,0 KiB)

 

Abgelegt unter: