Grüne Bäume – dunkler Himmel

„Plantagenbesuch und Vulkanasche waren die Reisehöhepunkte von Familie Jentsch“

Mittlerweile ist es schon fast so etwas wie eine gute Tradition, dass ein Plantagenbesuch in Costa Rica an der Tankstelle an der grossen Kreuzung in Muelle, San Carlos, beginnt. So war es auch mit Familie Jentsch vereinbart, die dort am 7. April 2010 pünktlich um 11:15 Uhr von Geschäftsführer Detlef Helling und Forst-Ingenieur Dr. Diego Perez in Empfang genommen wurde. Es war ein wirklich heisser und sonniger Tag, so dass man beschloss in Santa Rosa noch eine kleine Stärkung und Erfrischung zu sich zu nehmen, bevor es über Wege und Schotterstrecken bis zur Plantage ging.


Detlef Helling, Geschäftsführer der Life Forestry Costa Rica  S.A., Dr. Diego Perez und Familie Jentsch in Santa Rosa kurz vor der Weiterfahrt in die Plantagen

Detlef Helling, Geschäftsführer der Life Forestry Costa Rica S.A., Forst-Ingenieur Dr. Diego Perez und Familie Jentsch in Santa Rosa kurz vor der Weiterfahrt in die Plantagen

Nach einer halben Stunde passierten die Besucher das Eingangstor zu „Terra Verde“ – glücklicherweise mit guter Laune und gekühlten Getränken im Gepäck.

Detlef Jentsch:

Meine Frau und ich werden diese Reise nach Costa Rica wohl nie vergessen. Schon kurz nach der Landung hatten wir uns in dieses Land und seine Menschen verliebt. Und das Schicksal wollte es, dass wir diese Freude deutlich länger geniessen sollten als geplant.

GF Detlef Helling erklärt Familie Jentsch den Weg zu Ihren Teakbäumen

GF Detlef Helling erklärt Familie Jentsch den Weg zu Ihren Teakbäumen

Nach einer dreiwöchiger Rundreise mit unserem Mietwagen hatten wir schon eine Vielzahl von Eindrücken und Erlebnissen gesammelt, die uns wirklich bewegt haben. Aber der Anblick unserer eigenen Bäume, die wir bei Life Forestry erworben haben – ihr enorm guter Wachstums- und Pflegezustand, ihre phänomenale Grösse – das hat uns wirklich imponiert.

Ehepaar Jentsch inmitten ihrer Teakbäume auf ''Terra Verde'' in Costa Rica

Ehepaar Jentsch inmitten ihrer Teakbäume auf ''Terra Verde'' in Costa Rica

Dazu die unglaublich informativen und fachkundigen Erläuterungen von Dr. Perez, der uns in die Geheimnisse des Teakanbaus eingeweiht hatte, führten zu der eigentlich scherzhaft gemeinten Aussage meiner Frau, dass wir aus diesem schönen Land gar nicht mehr weg wollen.

Wie recht sie doch hatte. Als wir einige Tage später den Rückflug nach Deutschland antreten wollten, machte uns ein isländischer Vulkan einen Strich durch die Rechnung. Wir blieben also fast zwei Wochen länger als geplant und wissen jetzt, dass wir garantiert wieder kommen werden – nach Costa Rica, zu Life Forestry und zu unseren Teakbäumen.
Vielen Dank für die vielen unvergesslichen Momente.“

Familie Jentsch, 4.Mai 2010

Herr Jentsch und GF Detlef Helling kontrollieren die individuellen Baumnummern mittels GPS-Daten in der Plantage 'Terra Verde'

Herr Jentsch und GF Detlef Helling kontrollieren die individuellen Baumnummern mittels GPS-Daten in der Plantage ''Terra Verde''   Weitere Bilder sehen Sie hier »»

 

Life Forestry Pressebericht pdf download Kundenbesuch in Costa Rica (1,5 MiB)

 

Weitere detaillierte Informationen zu Investitionsmöglichkeiten in Teak-Plantagen erhalten Sie unter www.lifeforestry.com

 

Abgelegt unter: ,