Presse

Warum ist es wichtig nur zertifiziertes Holz von nachhaltigen Plantagen zu kaufen?

Der Handel mit tropischen Edelhölzern boomt, Nachfrage und Verbrauch steigen. Während viele Holzfirmen schnelles Geld wittern und Umweltfaktoren völlig ignorieren, hat die Life Forestry von Beginn an einen anderen Weg eingeschlagen. Neben den ökonomischen Faktoren sind es gleichauf die ökologischen, die den Erfolg des Unternehmens ausmachen. Als Firma mit grossem Bewusstsein für die Artenvielfalt und den Erhalt eines grünen Planeten, wurden auch die einzelnen Arbeitsschritte angepasst, die Bewirtschaftung der Plantagen wird stets schonend betrieben und bei der Wahl und Bepflanzung neuer Flächen darauf geachtet, dass keine Kahlschläge natürlicher Wälder entstehen und die Teakbäume in einem natürlichen Waldökosystem eingebettet werden und so als Teil eines Biosystem für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt funktionieren. Darüber hinaus werden die Plantagen zertifiziert und getreu strenger Kriterien unterhalten.

Aber wieso ist das wichtig? Wieso sollte man ausschliesslich zertifiziertes Holz aus nachhaltigem Anbau kaufen? 

Presse

Nachhaltige Investments für private Anleger – DACH-Märkte verzeichnen rasantes Wachstum

Noch nehmen ganz klar die institutionellen Anleger den Löwenanteil ein, wenn es um die prozentuale Aufteilung nachhaltiger Investments geht. Bei den privaten Anlegern ist allerdings ein enormes Investmentplus für das Jahr 2019 zu verzeichnen – und das auf allen DACH-Märkten. Experten sehen hierin keine Ausnahmeerscheinung, sondern ein kollektives Umdenken. Die Life Forestry, die seit mehr als 14 Jahren erfolgreich grüne Geldanlagen bietet, war eines der ersten Unternehmen, das privaten Anlegern hier grosse Möglichkeiten für nachhaltige Investments geschaffen hat. Und das bei gleichzeitig maximaler Sicherheit. Nun erreicht dieses fortschrittliche Denken die breite Masse der Anleger. Die Marktberichte des FNG und der Swiss Sustainable Finance machen Hoffnung auf eine aufstrebende Entwicklung.

Presse

ITTO veröffentlicht neue Richtlinien, um die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards in ihren Projekten zu gewährleisten

Die Richtlinien der “International Tropical Timber Organization” (ITTO) für Umwelt- und Sozialmanagement stützen sich auf die ITTO und globale Best Practices, um Anleitungen zur Verbesserung der ökologischen und sozialen Sicherheit in ITTO-Projekten zu geben und den Standard der Arbeit der ITTO zu gewährleisten. Ihre Anwendung soll Möglichkeiten für die weitere Einbeziehung von Interessengruppen, die Stärkung der Rolle der Frauen, die Lösung von Konflikten, die Verbesserung von Projektvorschlägen und -ergebnissen sowie die Förderung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung bieten.

Presse

Entwaldung begünstigt die Ausbreitung von Infektionskrankheiten extremst

Inzwischen ist weitreichend bekannt, dass die Lockdowns in Folge der Corona-Pandemie Kriminelle dazu motivieren haben das illegale Abholzen tropischer Wälder massiv auszuweiten. Was jedoch den Wenigsten dabei bewusst ist: Der Holzeinschlag in den Tropen gefährdet nicht nur das Klima auf lange Sicht, er fördert auch die Verbreitung teils gefährlicher Zoonosen! Die Life Forestry ist schockiert darüber, dass einige Verantwortungslose so leichtsinnig für den Profit mit der Gesundheit von Mensch und Tier spielen. Nun hat der WWF hierzu eine Analyse veröffentlicht und 18 Länder in Afrika, Asien und Südamerika untersucht.