life forestry » Januar 21st, 2014

KÖNIG DER EDELHÖLZER
oder doch ZAREN DER MODEHÖLZER

Heute wird alles was schnell genug in den Himmel wächst als Edelholz bezeichnet und soll damit auch eine lukrative Rendite abwerfen.

Seit die ersten tropischen Holzinvestments um die Jahrtausendwende auf den Markt kamen, hat sich die Zahl der unter dem Gattungsbegriff „Edelhölzer“ angebotenen Holzarten spürbar vermehrt.
Artikel weiterlesen »

Forstingenieur Manuel Solis Corrales zum „Regente Forestal“ in Costa Rica ernannt

Wenn immer es in Costa Rica Fragen zur Forstwirtschaft gibt, klingelt zukünftig beim Life Forestry Forstingenieur Manuel Solis Corrales das Telefon. Er wurde vom Nationalen Waldbüro zum staatlich vereidigten Gutachter und Sachverständigen ernannt.

Manuel Solis, der schon 1987 in Costa Rica sein Forstwirtschaftsstudium erfolgreich absolviert hat, pflegte stets auch weiterhin den Kontakt zur Universität. „Ich will immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft bleiben und diese in die Praxis umsetzen“, lautet seine Philosophie. Dass diese Überzeugung richtig ist, beweisen nicht zuletzt die Life Forestry Teakplantagen, die Dank optimaler Bewirtschaftung ein überdurchschnittliches Wachstum aufweisen.

Artikel weiterlesen »

life forestry » Mai 18th, 2010

Life Forestry ist stolz auf sein Plantagen in Ecuador

Wer heute die Life Forestry Plantagen in Ecuador besucht, der erfreut sich an viel saftigem Grün. Die Teakbäume der Pflanzjahre 2009 und 2010 sind bestens angewachsen und man kann beinahe täglich beobachten wie sie gedeihen.

Selbst ein so erfahrener Fachmann wie Knut Radicke gerät dabei ins Schwärmen: „Es ist immer wieder faszinierend, zu welchem Wachstum die Natur im Stande ist. Gerade noch hatten wir die Setzlinge in der Hand, die wir behutsam und vorsichtig in die Erde setzten und jetzt sind sie schon mannshoch.“

Artikel weiterlesen »

life forestry » Dezember 8th, 2009

Teakholz-Investment endlich auch für jedermann!

Investments in Edelholz sind schon seit vielen Jahren ein hoch lukratives Geschäft

Holz ist mit einem Volumen von rund 200 Milliarden Euro nach Öl und Gas der drittgrößte Rohstoffmarkt der Welt. Doch während die fossilen Rohstoffe irgendwann zur Neige gehen wartet Holz mit einem entscheidenden Vorteil auf: es wächst nach. Dabei kommt dem Holz die zunehmende Ölknappheit entgegen. Denn mit dem Ölpreis steigt auch die Nachfrage nach Holz. So werden selbst die vermeintlich einfachen einheimischen Bäume wie Buche und Fichte längst nicht mehr nur zu Tischen und Stühlen verarbeitet. Vielmehr lassen sich sogar die vermeintlichen Abfälle als Brenn- und Kraftstoff attraktiv vermarkten. Heizen mit Holzpellets ist eine Alternative die zunehmend Freunde findet. Sogar Treibstoff wie Bio-Diesel könnte aus Holz gewonnen werden. Holz ist also ein Geschäft, das sich auch für Anleger lohnt.

Artikel weiterlesen »